Zu Besuch in Jan Vacik's


Es ist Freitag, der 30. Dezember. Nach einer kalten Nacht hat der Frost die bayerische Landeshauptstadt München auch tagsüber fest in seinem Griff. Nur einen Steinwurf von der Autobahn A 9 entfernt, bin ich mit JAN VACIK, seines Zeichens Keyboarder bei der international besetzten Melodic Metal Band SERIOUS BLACK, in seinem Recording Studio verabredet. Und der Tastenmann hat mir noch einen Überraschungsgast versprochen. GEORG NEUHAUSER, Sänger und Bandleader der in Tirol beheimateten, und ebenso international besetzten Symphonic Metal Combo SERENITY, ist nach München gekommen, um gemeinsam mit Jan an Songs für die kommende Langrille der Österreicher zu arbeiten.

Zunächst aber fahren wir zu einem Lokal mit dem schönen bayerischen Namen "Sackrisch guat", wo Jan zuvor bereits ein Mittagessen für uns bestellt hat, welches wir dort abholen. Dann geht es zurück zu den DREAMSOUND STUDIOS an den Frankfurter Ring.  

Es ist ein eher unscheinbares Gebäude in einem Hinterhof. Hier hatte die Eiskremfirma Langnese früher mal eine Fabrik. Im zweiten Stockwerk, dort wo wir uns jetzt befinden, waren die Büros. Nach einigen Umbauarbeiten finden sich dort jetzt gleich zwei Aufnahmestudios. Neben Jan hat auch der Gitarrist MICHAEL "MICK" BÖTTCHER, der mit Vacik's Serious Black Kumpel MARIO LOCHERT in der Melodic Death Metal Band EMERGENCY GATE zusammen spielt, dort sein Refugium, die "Mick's Mix Audio Productions". Leider verpasse ich den seit Jahren in München lebenden Hamburger, der bereits vormittags in seinem Studio war und erst am Abend nochmal zurück kommen wird.

In der Küche pflanzen wir drei uns auf Ledercouches und Sessel. Während Jan einen großen Salat isst, verdrücken Georg und ich jeder ein Schnitzel. Jeder erzählt ein bißchen was von sich. So erfahre ich unter anderem, dass der Innsbrucker Neuhauser ein professioneller Historiker ist, der seine Leidenschaft für das Mittelalter auch gerne in seine Texte einfließen lässt. So befasst sich die im März 2016 erschienene fünfte Serenity Scheibe "Codex Atlanticus" inhaltlich mit historischen Ereignissen rund um das Leben und Wirken des Leonardo DaVinci.

Dass Neuhauser sich in diesen Tagen in München aufhält, ist indes nichts Außergewöhnliches. Serenity setzen seit jeher für ihre Alben auf die Zusammenarbeit mit Jan Vacik. Dabei geht es nicht nur um die reine Produktion, sondern die beiden komponieren und texten auch zusammen.

Mir fällt auf, dass in einem Regal mehrere Ausgaben der Musikzeitschrift ROCK IT! herumliegen. Manche davon gleich mehrfach. Jan erklärt, dass er für das Mastering für die jedem Heft beiliegende CD verantwortlich ist. In seinem Studio werden alle anfallenden Arbeiten einer CD Produktion erledigt. Das beinhaltet nicht nur die Musik- und Gesangsaufnahmen, sondern geht über Preproduction, Mixing, Mastering und Remastering bis hin zum pressen von CDs und DVDs.

Dann gehen wir die einzelnen Räume durch. Jan zeigt mir den "Bob - Room". Ein kleines Zimmer neben seinem Regieraum, in welchem sich der griechische Gitarrist BOB KATSIONIS immer einquartiert, wenn er zu Aufnahmen für Serious Black oder anstehende Proben für eine Tour der "ernsthaft Schwarzen" (herrlich, diese Übersetzungstools!) in der Bayern Metropole weilt. An einer Wand steht sogar eine Gitarre des Axtschwingers, der mit seiner weiteren Band FIREWIND im Februar und März 2017 auf "Immortals" Tour in Europa unterwegs sein wird.

In einem der Aufnahmeräume, es gibt insgesamt drei in den Dreamsound Studios, steht ein altes Grammophon, welches sogar noch betriebsfähig ist. Ich sehe mehrere Auszeichnungen für CDs / DVDs von Comedian Michael Mittermeier, der hier also auch schon seine Spuren hinterlassen hat.

Die Studios und Regieräume, übrigens alle mit Tageslicht, sind so angeordnet, dass mehrere Sektionen geichzeitig aufgenommen werden können. So ist es also möglich, dass eine Band ihre Songs quasi "live" einspielt. Eine Technik, die heutzutage eher unüblich ist. Hier aber besteht die Möglichkeit dazu.

Im Keller des Gebäudes befinden sich mehrere Übungsräume, die Jan Vacik an verschiedene Bands vermietet hat. Denn auch wenn die Studios hochmodern ausgestattet sind, ist die Konkurrenz doch groß. "Heutzutage hat jeder einen Rechner daheim und mit ein bißchen weiterem Equipment kann jeder Musiker seine eigenen Aufnahmen zuhause machen" erklärt mir der Vater von zwei Töchtern. Und weiter: "Natürlich steckt man ne Menge Kohle in so ein Studio und die Ausrüstung. Da kommt es gut, dass ich mit meiner Cover Band BLIND DATE ein weiteres Standbein habe."     

Georg hat sich mittlerweile wieder im Studio vergraben, schließlich ist es sein Ziel, den nächsten Serenity Longplayer spätestens am 5. August 2017 veröffentlichen zu können. Dann spielen die "Scheiss Tiroler", wie sie sich im ureigensten Band Jargon selber nennen, nämlich in Wacken. Eine prestigeträchtigere Location für ein Album Release kann man sich wohl kaum vorstellen. Ach ja, und spätestens 2025 möchte Neuhauser dann das größte Metal Festival der Welt headlinen.

Ich verabschiede mich nach einem interessanten, lustigen und informativen Nachmittag in den Dreamsound Studios in München Freimann und trete die Heimreise an. Musik von Serious Black und Serenity wird mich die nächsten 350 Kilometer begleiten.


Kontaktadresse:


Dreamsound Studios
Frankfurter Ring 228
D - 80807 München

Tel: +49 (0)89 36 00 86 40
Fax: +49 (0)89 36 03 73 28

Booking/Information: info@dreamsound-studios.de
CD-/DVD-Pressing: info@dreamsound-studios.de
  

MC Lucius mit Besitzer Jan Vacik und Georg Neuhauser (Serenity)


Autor + FotosMC Lucius