Interview mit ED Evil, The Burner & Cra-"Y"-Maker von

Proll Guns


MCR: Hi, schön daß Ihr Euch ein wenig Zeit für uns nehmt.  Zuallererst muß natürlich die Frage kommen:  Wieso Proll Guns ? Was beabsichtigt Ihr mit diesem Bandnamen ?

Proll Guns:  Bonanza + Black Beauty + Pantera = PROLL GUNS!! Wir lieben Western und Metal und stinken uns gerne beim gemeinsamen musizieren gegenseitig an!! Und echte Proleten samma a a bissal wie man live sehr gut sehen kann!!

MCR: Ja, die Western-Einflüsse sind unüberhörbar und euer Image dahingehend obercool. Obwohl ich sagen muß, daß es beispielsweise auf eurem neuen Album "Fucking Troublemaker" sogar noch etwas mehr dieses Western Styles hätte sein können. Was denkt ihr, wieviel Country und Western verträgt Metal Musik ?

Proll Guns: Das mit dem Westernstyle in den Songs ist so eine Sache. Vielen Leuten ist es eben zu wenig und manchen wird es zuviel sein! Beim kommenden Album HORSEFLESH BBQ ist es bei weitem mehr Westerngedusl als noch beim Debut AND THE WESTERN BLOOD RUNS. Zu der Frage wieviel Western der Metal verträgt, muss ich dir sagen: Soviel wie wir es für geil halten. Western:Proll:Metal sollte nach wie vor im Verhältnis 1:2:3 gemischt sein. Wir sind eine Rock N' *Western Roll Metal Band und keine Western 'N Metal Country Band! Einfach eine Metalband, nur a bissl prolliger hoit! Wir hoffen es gefällt einigen Leuten. Wir lieben jedenfalls unseren Style, denn er stinkt nach Pferdeschweiss, Eicheltitten und faulen Cowboyeiern!!! Ranzig und roh!!! Prost!

MCR: Gut, nun habt ihr jetzt bereits euer nächstes Album erwähnt. Es heißt also Horseflesh BBQ....Auf "Fucking Troublemaker" befindet sich ein Songtitel mit diesem Namen. Werden wir von den drei Songs dieser EP auch auf dem kommenden Album was finden, oder gar alle Songs ? Erzählt mal, was uns mit dem neuen Album erwartet....

Proll Guns: Also die drei songs der Ep werden wohl auf dem Album zu 66% ebenso erscheinen. Aber auch noch 7 weitere Western N' Roll Kracher werden euren Gehörgang einen Besuch abstatten. Ein mächtiges Intro wird diese BBQ Walze einläuten. Aber mehr wollen wir hier und jetzt noch nicht verraten. Viel Western und auch eine Coverscheibe.......aber jetzt ist wirklich Schluss mit Details.....Ps: das Ganze wird mit einem 100PS Gesang serviert!!! Muhhhhh!!!

MCR: Horseflesh BBQ könnte ein paar Tierschützer auf den Plan rufen. Wer schreibt bei euch denn an den Lyrics ? Erzählt mal, wie entsteht ein typischer Proll Guns Song ?

Proll Guns: Also die Tierschützer können sich ruhig bei uns melden, sofern sie das Album gekauft haben. Die Lyrics zehren da schon ein bisschen an den Eingeweiden, das stimmt. Evil Ed verfasst die Texte. Das Songwriting bzw. die Riffs kommen dann von Evil Ed und Burnados zusammen. Unser Drummer Cra"Y"Maker gibt dann seine Rhythmus Arangements dazu. Wir kochen dann alle gemeinsam an diesem BBQ!! Der eine schlachtet und salzt, der eine schärft und der andere verfeinert und garniert!! Am Anfang steht meistens ein Riff auf das gebaut wird. Eine andere Variante ist aber auch auf den Text aufzubauen. Wenn Ed schon weiss wie er singen möchte hat er dann auch gleich ein Riff dazu im Schädl. Auf der neuen Platte hört man auch viel Banjo Melodien die von Evil Ed eingespielt wurden. Sogar ein Banjo kann mal das Ausgangsventil zu einem echten Proll Song sein. Wichtig ist nicht nur ein geiles Riff zu haben, es muss vor allem ein Song werden!!

MCR: Ok. Dann mal zurück zu den Anfängen. Wie hat das mit den Proll Guns überhaupt angefangen ?

Proll Guns: Das ganze mit Proll Guns hat angefangen mit dem Ende unserer alten Band L0w_cHI. Ed und Burnados sassen im Dezember 2011 bei Burnados im On-blos-Stüberl und waren sich einig, gleich eine neue Band mit dreckigem ehrlichen Sound zu gründen. Das Outfit war auch gleich ein Thema, da wir unbedingt gscheid prollen wollten. Von Proll Gods wurde der Bandname noch am gleichen Abend in Proll Guns getauft. Burnados an der Gitarre, Evil Ed am Bass und als Schlagzeuger war ja noch Cra"y"Maker Michi von L0w_cHI übrig. Wir drei starteten noch im Dezember mit der ersten Probe mit anschliessender Fotosession beim Wirt's Koibing. Sänger hatten wir vorerst noch keinen. Insgesamt hatten wir dann aber über die 3 Jahre mehrere Sänger im Lineup. Im Herbst letzten Jahres vor den Aufnahmen zu HORSEFLESH BBQ, entschlossen wir uns aber dann zu dritt weiterzumachen. So wie wir begonnen haben! Neben Bass und Banjo übernimmt Ed seitdem auch den Gesang.

MCR: Gut, soweit zu den Männern. Man sieht auf euren (Promo)Fotos auch immer Frauen. Welche Rolle nehmen diese in der Proll Guns Welt ein ? Ich meine, die Mädels sind ja ziemlich hübsch, im Gegensatz zu euch....

Proll Guns: Danke für das Komprolliment. Die Girls nehmen wohl die wichtigste Rolle der Band ein. Ich sag nur Publikumsmagnet. Wenn die auf der Bühne sind ist immer mächtig was los. Aber so gut aussehen wie du jetzt sagst, ist mir neu. Vielleicht werden sie aber in Zukunft neben dem Tanzen auch noch zum Singen gezwungen. Mal schauen wie lange wir sie uns noch leisten können diese Mexican Bitches!!

MCR: ...ja, Frauen sind teuer, stimme ich zu. Wo nehmt ihre eure Inspirationen her, ich meine auch eine Band wie Proll Guns dürften musikalische Einflüsse haben. Ein bisschen Motörhead schimmert ja bei der Musik auch um die Ecke....

Proll Guns: Es sagen so viele Motörhead. Liegt vielleicht an der Stimme oder dem Gesang an sich. Das mag schon sein.  Nach vorne treiben liegt auch uns in den Genen, nur eher auf einer härteren brutaleren Gangart als bei Lemmy und co! Unsere musikalischen Einflüsse lassen wir schon lange vor der Proberaumtür. Es bringt nichts auf einen längst abgefahrenen Zug aufzuspringen. Wir wollen eine eigene Dampfmaschine sein auf die aufgesprungen werden soll. Wir lassen uns eher von dreckigen Westernstreifen verführen um danach einen noch dreckigeren Song zu schreiben. Und jetzt her mit dem Speck!!

MCR: Wo kann man euch denn demnächst live bewundern ? Irgendwelche Touren oder Festivals, die anstehen ?

Proll Guns: Also live werden wir erst wieder ab Winter zu sehen sein. Es gibt vorerst mal private Projekte die gelöst werden müssen, drum die lange Pause. Fürs nächste Jahr wurde uns im April eine Russlandtour angeboten, die wir leider auch ablehnenen mussten. Grund dafür waren wieder private Projekte. Aber wenn das Album kommt kommen auch wieder Liveshows, das ist sicher!! Fix ist bis jetzt nur der 14.November in Berlin im K17!!

MCR: Dieser 14.11. in Berlin ist Teil des Metal vs. Hunger Festivals. Wie kommt ihr dazu, dort teilzunehmen ? Und was haltet ihr generell von Charity Festivals dieser Art ?

Proll Guns: Zu diesem Fest sind wir ausnahmslos wegen unseres Charmes bzw. unserem Mojo gekommen. Wir finden dieses Charity-Event seht gut, weil direkt vor der Tür Berlins gekehrt wird und nicht für ein Dorf in Irgendwo, wo man nicht weiss wie und wohin das gesammelt Gut kommt. Bei uns in der Nähe gibt es auch eine coole Charity Party, namens METAL FOR JAKOB. Solche Sachen machen einfach Sinn und machen Spass!!

MCR: Wie reist ihr denn nach Berlin an ? PKW, Transporter oder reitet ihr gar dahin ?

Proll Guns: Das wissen wir noch nicht. Kommt auf, ob wir in diesem Zuge nicht noch andere Konzerte auf der Strecke haben. Aber sonst mit unserem Bandbus Jolly Jumper!!

MCR: Wie oft trefft ihr euch denn im Proberaum ? Ich denke, wenn ihr (noch) so selten live spielt, muß das perfekte Zusammenspiel ja noch viel mehr im Proberaum geförder werden. Oder seid ihr punktgenau eingespielt, wenn ihr einen Live-Gig absolviert ?

Proll Guns: Wenn unser Drummer nicht gerade in Thailand oder Vietnam ist, proben wir so ca. 80 mal im Jahr. Direkt vor den Gigs öfter, nach den Gigs weniger oft. Vor dem Studio macht sich jeder zuhause ein wenig fit, dann geht das schon......

MCR: Wie beurteilt ihr die Rock-/Metalszene in Österreich Stand heute und seid ihr mit anderen Bands enger befreundet ?

Proll Guns: Also die Metalszene in Österreich exestiert, soviel is fix. Geile Bands der Jetztzeit aus Österreich wie Mosfet, Severity, Outrage, Dead Knowledge, Ghouls come Knockin zeigen natürlich mit erhobenem Stinkefinger, dass sich hier was tut. Ob das ganze gerecht honoriert wird, wissen wir nicht.  Die Metal Szene ist eigentlich überall ziemlich geiler als bei uns in Salzburg. Da war schon mal mehr los. Hier herrscht eher das Elektrik Bums in allen Ecken. Aber zurück zum Wichtigen, dem Metal: In der Vergangenheit haben The Sorrow absolut auch über die Grenzen hinaus überzeugt und gezeigt, dass Österreich Metal ist, Belphegor the same. Und zurzeit hoch im Metal-Kurs unsere Stoibuam von Tuxedo, aber auch Drescher wird sicher ein neuer Export werden. Also extrem geile Bands, nur die Veranstalter bzw. Booker lassen meistens zu wünschen übrig. Und bezgl. mit anderen Bands befreundet sein, geht einfach nicht. Das sind nichts als Konkurrenten und bsoffene Assis!!!! WE HATE OTHER METALBANDS!!!! greets to OSDOU, THE UNSHAVED TRUTH, AMONGST THE DECEIT and DAZE AFFECT!!

MCR: Das ist natürlich eine sehr "freundschaftliche" Message an die Konkurrenz im Lande. Seid ihr wenigstens über die Grenze hinaus mit anderen Bands befreundet.....oder gefallen euch wenigstens welche ?

Proll Guns: Da müssen wir gleich was richtig stellen: das sind alles keine Konkurrenten! Amigos trifft es besser!!
Über die Grenze hinaus gibts natürlich auch Bands die wir mögen und sehr schätzen sowie Toxic Waltz, Steel Engravedaus Germanien oder die Polaken von HATE!!

MCR: ....alles härtere Vertreter der Zunft also. Gibt es Musikstile im Rock-/Metalbereich die ihr partout nicht abkönnt ?

Proll Guns: Es gibt im Metalbereich bzw. im Rockgenre in jeder Ecke auch richtige Blindgänger, aber jetzt direkt einen Musikstil zu verneinen wär falsch. Wenn wir 4Promille haben, kann es auch vorkommen bei Folksmetal zu bangen. Aber das geht wirklich nur bedrunken!!

MCR: Ok. Dann sag ich schon mal "PROST !!".  Bitte noch abschließend ein paar nette Worte, die ihr unbedingt loswerden wollt.

Proll Guns: Danke für deine Zeit. Prost und leben soits!!!!!
Ausserdem möchten wir jeden Leser hiermit gleich zu unserer CD-Release-Party am 11.Dezember 2015 im Salzburger Rockhouse einladen!!! Wenn ihr die Tickets (€8,-) bei uns per mail (prollguns@gmail.com) bestellts -mit dem Codewort "BEIDLREISSER"- bekommt ihr einen GRATIS PROLL GUNS AUFNÄHER dazu!                         

Weitere Artikel:  Fucking Troublemaker (Review) 

Kommentare: