AXIS - No Man's Land (Re-Release)

Die Herkunft von Axis (nicht zu verwechseln mit Axxis) ist Wisconsin/USA. Die Band wurde 1981 gegründet und brachte nach sieben Jahren ihr Debut „No Man's Land“ heraus, und dies lediglich auf Kassette.

„No Man's Land“ wurde im absoluten Untergrund veröffentlicht und von der Band selbst produziert. Nach fast 30 Jahren wird nun dieses Album vom griechischen Label No Remorse Records wiederveröffentlicht. Allerdings ohne jegliche Bonus-Songs, Live-Tracks oder Demo-Aufnahmen.  

Die 13 Original-Aufnahmen wurden alle remastered und klingen wahrlich überzeugend. Was wir hier finden, ist ein gutes Beispiel für reinen American Metal. Die perfekte Verbindung von Power und Melodien, gefüttert von großartigen Gitarrensounds. Jeder Song besitzt seine eigene Duftmarke.  

Alles findet in ordentlich mittlerer Geschwindigkeit statt, was es ab und an aber auch etwas langweilig macht. Als ich „No Man's Land zum ersten Mal gehört hab, hat das Album bei mir einen starken Eindruck hinterlassen. Die Vocals sind powervoll und hinreißend und das Album besitzt einen ganzen Haufen an Energie.

Die Highlights für mich sind „Line of Duty“, „Road to Somewhere“ und „Piece of the Action“, aber eigentlich sind alle Tracks exzellente Songs.  

„No Man's Land“ ist eine vorzügliche Erinnerung, für was 80er US Metal stand und warum er so gut war. 


Bewertung:

Kommentare: