BLOOD RED SAINTS - Speedway

Blood Red Saints veröffentlichen am 04. Dezember via Frontiers Records ihr Debutalbum

„Speedway“. Es handelt sich bei Blood Red Saints um eine neu formierte Band, gegründet spät 2014 von Sänger Pete Godfrey und Bassist Rob Naylor.

Das Line Up wird komplettiert von einem ehemaligen „In Faith“ Mitglied, Pete Newdeck (von Eden's Curse und aktuell Sänger von Tainted Nation) an den Drums, sowie Lee Revill an der Gitarre (ex-Gary Hughes).  

„Speedway“ ist ein klassisch britisches AOR Album, dessen Sound Godfrey selbst als Mix aus Bon Jovi und Def Leppard bezeichnet. Man kann wirklich sagen, daß es sich um ein beeindruckendes Stück klassisch britischen AOR handelt, welcher der Tradition von frühen Dare, FM und Newman folgt.

Naylor ist ein Meister der Melodien und Harmonien und dies gipfelt in wahnsinnig tollen Gitarrensoli. Die zwei Eröffnungssongs „Kickin' Up Dust“ und „Mercy“ reflektieren noch nicht die wahre Qualität des Albums. Vielmehr ist der dritte Track „Best of Me“, eine kommerzielle Ballade, welche sehr eingängig ist, eher dazu geeignet das Album als erste Wahl zu representieren.  

Zusätzlich zur Tatsache, daß der Song etwas an die guten alten Foreigner erinnert.

Gesamt gesehen gibt es keinen schlechten Song auf dem Album. „Wrapped Up In These Arms“ und „Feels A Lot Like Love“ sind pure Rocker und ganz sicher für Air Play geeignet. Hoffen wir mal, daß dieses Debut der Beginn einer neuen traditionellen AOR/Hard Rock Band ist. 


Bewertung:


Kommentare: