LUNAR SHADOW - Far From Light



Autor:  Aggelos Bonfire

Bewertung:  9 / 10


Tracklist:

  • Hadrian Carrying Stones
  • They That Walk The Night
  • Frozen Goddess
  • Gone Astray
  • The Hour Of Dying
  • The Kraken
  • Cimmeria
  • Earendil (Gone Are The Days)


VÖ:  10.03.2017

Label:  Cruz Del Sur Music

Lunar Shadow ist eine junge deutsche Band, die meiner Meinung nach den Geist von Cruz Del Sur Music perfekt verkörpert. Unter der Leitung des Gitarristen Max "Savage" Birbaum haben sie für ihre Debüt-LP mit Geduld und extremer Hingabe gearbeitet. 

Nach der Veröffentlichung ihrer ersten EP "Triumphator" 2015 (nominiert für das Demo des Monats beim deutschen Rock Hard Magazine) haben Lunar Shadow eine Reihe von ausgewählten Live-Auftritten, einschließlich Harder Than Steel und andere Konzerte mit Atlantean Kodex, Dark Forest und Argus gespielt. Ein Jahr später gibt es Geschichten von seltsamen Geräuschen in den Bergen. Die Streitwagen bereitete sich auf Krieg vor, Frauen und Kinder haben Angst, weil der Mondschatten zurückgekehrt ist!  

"Far From Light" liefert acht neue Songs mit einer Spielzeit von über 60 Minuten. Episch, melodisch, nachdenklich, stark und in stolzer Art zurückblickend. Die Art, wie sie jeder mag! Das Album wird am 24. Februar in Europa erscheinen, während der Release-Termin für Amerkia für den 10. März festgelegt wurde.  

Nachdem man das Album gehört hat, beschleicht einen das Gefühl die Play-Taste für 2-3 weitere Male zu drücken. Es gibt so viele verschiedene Emotionen, die man geliefert bekommt, während man dieses 60-minütige Meisterwerk hört. Speedy-Tracks wie der Opener '' Hadrian Carrying Stones '' erinnern ein bisschen an Iron Maiden, aber gleichzeitigt machen die akustischen Gitarren-Leads, die hier und da gelegt werden, den Track-Sound epischer ....  

Dann kommt das hell strahlende "The That The Walk The Night" mit einem leuchtenden Gitarren-Solo. '' Frozen Goddess '' ist genaus das, was wir '' Epic Metal ''nennen  ... fantastischer Refrain und donnernde Trommeln liefern einen 6-minütigen Ohrgasmus ....Der vierte Track lässt einen chillen und entspannen, es handelt sich um eine sehr emotionale Ballade mit akustischen Gitarren und Lyrics über Schmerz und Enttäuschungen des Lebens.  

Die Dinge werden komplizierter, wenn der nächste Track '' The Hour Of Dying '' ertönt, der ein Blackmetal-Feeling sein Eigen nennt... zumindest in den ersten zwei Minuten. Doch bald gehen die Dinge wieder in ihren normalen Zustand über und Lunar Shadow liefern eine 8 min starke und solide Schiene voller traditioneller Metallelemente ... Oh und Blackmetal-Gitarren-Leads tauchen gelegentlich auf ... und das ist sehr '' sexy '' für meine '' hungrigen 'Ohren ... !!!  

Die nächsten zwei Songs fahren die gleiche Schiene wie die vorangegangenen...schnell und sehr melodisch, so... und das bringt uns zum letzten Track, der zweiten Ballade. Wieder eine akustische Nummer, bei der man an eine Mischung aus Anathema und Alan Parsons Project denken könnte !!

Insgesamt ist '' Far From Light '' ein exzellentes und sehr melodisches Metal-Album, das Fans von Power / Epik genießen werden. Manche Leute könnten durch das Logo der Band verstört werden, aber musikalisch ist das immer noch weitgehend ein Metal-Album. Lunar Shadow haben mich mit diesem Debüt weggeblasen und einen enorm starken Eindruck hinterlassen. Ich kann es gar nicht abwarten, mehr von ihnen in der Zukunft zu hören. 

Kommentare: