MIDNIGHT SIN - Sex First


Wenn sich eine Band Midnight Sin nennt und das erste Album dann auch noch mit „Sex First“ betitelt ist, kann es sich eigentlich nur um Glam-/Sleaze-Rock handeln.

Jawohl, genau das ist die Richtung, welche die Italiener eingeschlagen haben. So befinden sich auf dem Erstling zehn Nummern (he he !), welche den Spirit von Legenden wie Mötley Crüe oder auch neuere Helden wie Crashdiet, Crazy Lixx oder gar Kissin' Dynamite atmen sollen.

Glamrock ist eine Spielart für die gilt:  Entweder hassen oder lieben. Gehen wir jetzt mal von Supportern dieses Genres aus, muß aber zudem gelten, daß die Songs bereits beim ersten Hören total ins Ohr gehen und auch nach mehrmaligem Einfahren der magische Moment nicht passee ist.  

Und hier ist genau der Knackpunkt bei Midnight Sin. Nett gespielte Nummern wie „Midnight Revolution“, „No Matter“, „Rise & Yell“ bedienen sich vorzugsweise bei den Klassikern des Genres, ohne allerdings deren musikalischen Charme auch nur ansatzweise zu erreichen.  

„Code: 69“ versucht uns in Regionen von Poison's „Every Rose has it's Thorn“ zu entführen. Wird das Original heute noch von gestandenen Metallern belächelt, besaß man aber doch eine gewisse Seele im Song, welche den Jungs von Midnight Sin größtenteils fehlt.  

Sänger Albert Fish besitzt zwar die geeignete Klangfärbung in seiner Stimme, aber über das gewisse Etwas, welches eine Glam/Sleaze-Kapelle besitzen muß, fehlt auch weitestgehend hier.  

So plätschern die Songs dann eher nichtssagend dahin, eignen sich eventuell für die Autofahrt in den Süden (ohne davon abgelenkt zu werden) oder für die kurze Sünde um Mitternacht, aber das war's dann auch schon.  

Um zu den etablierten Bands aufschließen zu können, muß zukünftig im Songwriting viel mehr kommen. So ist das Album zwar nett, aber auch nicht mehr.  

Vom Outfit der Musiker und vom Album Artwork her ist man auf dem richtigen Weg. Aber, Jungs...die Musik macht's. Wie man eine schlüpfrig/anzügliche Attitüde erzwingt, machen beispielsweise Steel Panther seit Jahren vor.  


Bewertung: