MOTORJESUS - Electric Revelation

 

Nix verkehrt machen Chris Birx und seine Mannen von Motorjesus auf dem neuen, vierten Studioalbum „Electric Revelation“.

Treffsichere Roadhymnen mit ordentlich Staub und Schmutz, mal knallig straight, mal langsamer, boogielastiger dargeboten („Back in the Action Car“).

Die Gitarren knallen rotzig wie eh und jeh aus den Boxen und die Refrains verleiten zum Mitsingen, in der linken Hand ein Schraubenzieher, in der rechten wahlweise ein kühles Blondes (Bier oder Weib!).

Die Lagerfeuer-/Balladenfraktion wird mit „Rust“ versorgt, hier wird es fast schon Nickelback-frauentauglich.

Zurück auf die Straße geht’s dann mit dem schleppend schweren „100.00 Volt Survivor“. Göttlicher mehrstimmiger Refrain on top. Das Pedal endgültig erneut durchgetreten wird danach mit dem folgenden Titelsong und dem benzingetränkten „Midnight Rider“.

Noch ein paar Midtempo Stampfer obendrauf und fertig ist ein neues Produkt aus dem bewährten Motorjesus Biker-Stall.

Natürlich führt man den Weg konsequent fort, welchen man für sich gewählt hat. Hier und da mal ein kurzer Ausflug in poppigere Gefielde, aber grundprinzipiell ein staubfressender Dirt-Rock'n Roller wie eigentlich schon immer.

Nichts Neues somit von Möchengladbach's Finest und das ist gut so. Von Motörhead erwartet man ja schließlich auch keinen Stilbruch. Routinierter dargeboten bekommt der geneigte Fan genau das, was er von Motorjesus erwartet. Und das ist, wie immer, klasse zelebrierter Hard Rock'n Roll mit ordentlich Street Credibility.  Und jetzt, schmeißt den 12 Zylinder an....

 

Bewertung: